Landscape orientation is not supported!
Please turn your device to portrait mode.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihr Nutzererlebnis und unsere Website stetig zu verbessern, zur Erhebung statistischer Informationen und um Anzeigen und Inhalte an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einwilligung widerrufen können, dann klicken Sie bitte hier! Durch die weitere Nutzung von kapsch.net stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Loading

Ad-hoc-Meldung

25. Juli 2016 - 13:57:00 CEST

Kapsch TrafficCom erhält Auftrag zur Lieferung eines neuen Mautsystems für Port Authority of New York and New Jersey

Mit bis zu 134 Millionen EUR größter Systemlieferungs-Auftrag der Firmengeschichte in den USA

Wien/McLean, 25. Juli 2016 – Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) gibt bekannt, dass ihr Tochterunternehmen Kapsch TrafficCom North America mit der Erneuerung des Mautsystems für alle Brücken und Tunnels der Port Authority of New York and New Jersey (PANYNJ) beauftragt wurde. Nach der Fertigstellung wird Kapsch darüber hinaus die laufende Wartung des neuen Mautsystems über einen Zeitraum von sechs Jahren übernehmen – mit der Option auf Verlängerung auf maximal drei weitere Perioden von jeweils zwei Jahren. Der potenzielle Gesamtwert der zwei Projektphasen liegt für Kapsch bei knapp 134 Millionen EUR (147 Millionen USD).

Der Erstvertrag umfasst die Planung und Errichtung des neuen Mautsystems mit straßenseitiger Infrastruktur und bemauteten Expressfahrspuren an den sechs Brücken- und Tunnelanlagen der PANYNJ: den Brücken Bayonne, Goethals, Outerbridge Crossing und George Washington sowie den Tunneln Holland und Lincoln. Die Arbeiten beginnen im August 2016. Das gesamte System soll bis Ende 2020 ersetzt sein.

Kapsch ist in New York und New Jersey stark vertreten und liefert seit 1994 seine Produkte und Services an die E-ZPass Group, eine Vereinigung von 38 Mautorganisationen in 16 US-amerikanischen Bundesstaaten, die das elektronische Mautsystem E-ZPass betreibt. „Dieses erste gemeinsame Projekt der Kapsch TrafficCom und der kürzlich akquirierten Transportation-Sparte von Schneider Electric zeigt die Stärke dieser beiden neu zusammengeschlossenen Geschäftsbereiche durch innovative und einzigartige Wertschöpfung für unsere Kunden“, sagt Mag. Georg Kapsch, CEO der Kapsch TrafficCom AG. Die Übernahme wurde im April 2016 abgeschlossen und beinhaltete eine Reihe von branchenführenden Lösungen für integrierte Advanced Traffic Mangement Software (ATMS), die in Stadtgebieten, Autobahnen und Tunnels zur Anwendung kommen, sowohl für elektronische Mautsysteme als auch den Personennahverkehr.

In den vergangenen Jahren hat sich Kapsch erfolgreich als Komplettanbieter von End-to-End-Mautlösungen im wichtigen US-Markt etabliert. Ende Juli 2016 wird das von Kapsch errichtete System RiverLink in Betrieb genommen, ein neues elektronisches Mautsystem für drei Brücken, die Louisville-Southern Indiana Ohio River Bridges. Im Jänner 2014 wurde Kapsch mit der Installation, Integration, dem Betrieb und der Wartung des elektronischen Mautsystems für den mehrspurigen Fließverkehr beauftragt und übernahm den Betrieb 1eines Backoffice-Systems und einer Kundenservicestelle. Das Projekt hat einen Gesamtwert von rund 36,7 Millionen EUR (41 Millionen USD). Gemeinsam mit einer Reihe von Referenzen werden diese Projekte für Kapsch neue Geschäftschancen am amerikanischen Markt eröffnen.

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Lösungssegmenten Mauteinhebung, städtische Zugangsregelung und Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsmanagement, Verkehrsüberwachung, Kontrolle von Nutzfahrzeugen, elektronische Fahrzeugregistrierung und V2X Kooperative Systeme. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten über Design und Errichtung von Systemen bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Das Kerngeschäft ist, elektronische Maut- und Verkehrsmanagementsysteme zu entwickeln, zu errichten und zu betreiben.
Referenzen in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten haben Kapsch TrafficCom zu einem weltweit anerkannten ITS-Anbieter gemacht. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892 gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in 33 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG) und erwirtschaftete im Finanzjahr 2015/16 einen Umsatz von 526 Mio. EUR. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 4.600 Mitarbeiter.

 

Pressekontakt:

Dr. Ingrid Lawicka
Unternehmenssprecherin
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel. +43 50811 1705
E-Mail ingrid.lawicka@kapsch.net

Investorenkontakt:

Mag. Marcus Handl
Investor Relations Officer
Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel. +43 50811 1120
E-Mail ir.kapschtraffic@kapsch.net

 

Download: