Do you want to switch the language?

Lehrlingsausbildung

Welche Lehrberufe bietet Kapsch an?

Bei Kapsch TrafficCom stehen folgende Lehrberufe zur Auswahl:

  • Industriekauffrau/-mann
  • Informationstechnologie-SystemtechnikerIn

Gibt es Schnuppertage für die angebotenen Lehrberufe?

Für die technische Lehrlingsausbildung in IT-Systemtechnik finden jeweils im Frühling und im Herbst „Schnuppertage“ statt. Im Rahmen deiner "Berufspraktischen Tage" ( Dauer 5 Tage) kannst du den Lehrbetrieb bei Kapsch TrafficCom besser kennen lernen.

Zu den aktuellen Terminen in der Kapsch-Lehrwerkstätte

Hinweis: Die Teilnehmerzahl für die "Berufspraktischen Tage" ist begrenzt. Eine schriftliche Anmeldung sichert deinen Platz. 

Nicht vergessen: Für eine erfolgreiche Anmeldung ist auch eine Zustimmung der Schule erforderlich.

Zur Anmeldung für die "Berufspraktischen Tage" bei Kapsch TrafficCom

Wann ist der ideale Bewerbungszeitpunkt?

Am besten zwischen November und Februar. Potenzielle Lehrlinge mit den interessantesten Bewerbungsunterlagen werden Anfang des neuen Jahres zu einem Aufnahmetest eingeladen.

Tipp: Darauf achten, dass die Unterlagen vollständig sind! Dazu zählen: Lebenslauf, Motivationsschreiben (mit dem angestrebten Lehrberuf), sowie die beiden letzten Zeugnisse (in Abhängigkeit von Bewerbungszeitpunkt: Schulnachricht und Jahreszeugnis oder Jahreszeugnis und Schulnachricht)

Ich habe mich bei Kapsch TrafficCom beworben. Wie lange muss ich auf eine Zu-/Absage warten?

Nach der Bewerbung erhalten die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten eine Einladung zum Aufnahmetest. Ist dieser positiv, gibt es im Anschluss daran ein Vorstellungsgespräch. Normalerweise erhalten Sie innerhalb weniger Wochen eine Rückmeldung – spätestens jedoch im Frühjahr, wenn wir alle Lehrstellen besetzt haben.

Worum geht es im Bewerbungsgespräch?

Das Gespräch findet gemeinsam mit einem oder zwei Erziehungsberechtigten statt. Typische Gesprächsthemen:

  • Informationen über Kapsch TrafficCom
  • Motivation für die Wahl der Lehrstelle

Perfekt vorbereitet: Wichtige Informationen über die Kapsch TrafficCom befinden sich im Karriereportal und auf der Kapsch TrafficCom Website.

In welchen Wissensgebieten sollte ich mich für den Einstiegstest vorbereiten?

Vorbereitungstipps:

  • für die technische Lehre: Mathematik, Deutsch und Naturwissenschaften
  • für die kaufmännische Lehre: Deutsch, aber auch Mathematik für die Zusammenarbeit mit TechnikerInnen

Hinweis: Gute Englisch-Kenntnisse sind bei Kapsch TrafficCom für beide Lehren von Bedeutung. 

In welcher Sprache wird der Einstiegstest abgehalten?

Grundsätzlich ist der Test auf Deutsch. Industriekaufleute müssen aber auch einen englischen Teil absolvieren. Es wird Grammatik abgefragt, und ein paar Sätze sind zu übersetzen.

Wie lange dauert meine Ausbildungszeit?

Die Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann dauert drei Jahre und für den Lehrberuf Informationstechnologie-SystemtechnikerIn vier Jahre.

Kann ich auch im zweiten Lehrjahr einsteigen?

Da wir eine kompakte zweijährige Grundausbildung anbieten, nehmen wir nur Lehrlinge ab dem ersten Lehrjahr auf.

Wann beginnt die Ausbildung?

Alljährlich am 1. September.

Welche Schule werde ich während meiner Ausbildung besuchen?

Industriekaufleute:

Berufsschule für Industrie, Finanzen & Transport

Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien

Informationstechnologie:

Berufsschule für Informationstechnik

Mollardgasse 87, 1060 Wien

Mechatronik:

Berufsschule für Elektrotechnik und Mechatronik

Mollardgasse 87, 1060 Wien

Weitere Informationen:

Zu Lehrberufen, Schule, Stundenplan und Lehrinhalten

Zu den Berufsschulen für den technischen Beruf

Zur Berufsschule für Industriekaufleute

Wie und wo verbringe ich meine Ausbildungszeit?

Ausbildung Informationstechnologie 

Während der Ausbildung wird für rund zehn Wochen pro Lehrjahr die Berufsschule in Wien besucht. Die Unterrichts-Einheiten finden entweder als Blockveranstaltung und/oder tageweise während der Woche statt.

In den ersten zwei Jahren dient die Kapsch-Lehrwerkstätte als Ausbildungsort für die technische Welt der Informationstechnologie. Erlernt wird theoretisches und praktisches Rüstzeug für die beiden folgenden Ausbildungsjahre. Während der Ausbildung besteht auch die Möglichkeit, an zusätzlichen Ausbildungen teilzunehmen – zum Beispiel Englisch oder Social Skills. Die Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung findet in der Lehrwerkstätte statt.

Ausbildung Industriekauffrau / Industriekaufmann

Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt im Wesentlichen im Betrieb und in der Berufsschule. Letztere dauert zehn Wochen pro Lehrjahr tageweise, während der Arbeitswoche. Zu Beginn der Lehrzeit verbringen Lehrlinge zwei Wochen in der Kapsch-Lehrwerkstätte und beschäftigen sich unter anderem mit EDV. Während der Ausbildung werden mehrere Abteilung durchlaufen. So werden einerseits umfangreiche Erfahrungen gesammelt und andererseits Stärken entdeckt. Eine Ansprechperson in der Lehrlingsabteilung steht allen Lehrlingen durchgehend zur Verfügung. Sie unterstützt in allen Angelegenheiten, ab dem ersten Tag bis zur Lehrabschlussprüfung.

Kann ich auch während meiner Lehrzeit die Berufsmatura machen?

Ja, Kapsch TrafficCom unterstützt Lehrlinge aktiv bei der berufsbegleitenden Matura.

Wie sind meine Arbeitszeiten geregelt?

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden, wobei Unter-18-Jährige nicht mehr als neun Stunden pro Tag arbeiten dürfen.

Wie viele Wochen Urlaub stehen mir zu?

Pro Jahr haben Lehrlinge 25 Werktage Urlaub, wobei die Termine mit den Vorgesetzten abgestimmt werden.

Wie hoch ist mein Lehrlingsgehalt?

Lehrlingsgehalt Stand 1. Mai 2022 im Lehrberuf Industriekauffrau/Industriekaufmann und IT-SystemtechnikerIn. Die Höhe des Gehalts richtet sich außerdem danach, ob bereits eine abgeschlossene Matura vorhanden ist:

  • Im 1. Lehrjahr EUR 1.105,00 Brutto ohne Matura und EUR 1.381,25 mit Matura (14-mal im Jahr)
  • Im 2. Lehrjahr EUR 1.381,25 Brutto ohne Matura und EUR 1.795,63 mit Matura (14-mal im Jahr)
  • Im 3. Lehrjahr EUR 1.657,50 Brutto ohne Matura und EUR 2.071,88 mit Matura (14-mal im Jahr)
  • Im 4. Lehrjahr EUR 2.154,75 Brutto ohne Matura und EUR 2.289,43 mit Matura (14-mal im Jahr)

Bekomme ich bei guten Leistungen eine Bonuszahlung?

Bonuszahlungen für Lehrlinge:

Die Beurteilung bei Kapsch TrafficCom erfolgt halbjährlich. Im ersten Lehrjahr sind je nach Ergebnis der Beurteilung bis zu 20 Stunden Freizeit möglich. In den folgenden Halblehrjahren ist je nach Ergebnis der Beurteilung ein Bonus von bis zu EUR 300,00 möglich.

Natürlich werden auch die Leistungen in der Berufsschule von Kapsch TrafficCom belohnt. Als Basis zählt das Jahreszeugnis. Für einen ausgezeichneten Erfolg liegt die Prämie bei EUR 200,00 und für einen guten Erfolg bei EUR 70,00.

Kapsch TrafficCom-Lehrlinge mit ausgezeichnetem Schulerfolg im zweiten und dritten beziehungsweise im dritten und vierten Lehrjahr (je nach Lehrberuf) erhalten eine Auszeichnung vom Stadtschulrat. Die Belohnung für die Leistung wird in Form einer Prämie in Höhe von EUR 400,00 ausbezahlt.

Eine Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichneten Erfolg wird mit EUR 400,00 prämiert.

Für den ersten, zweiten oder dritten Platz an einem Berufswettbewerb bedankt sich Kapsch TrafficCom mit einer Prämie.

Mögliche Prämien: EUR 100,00, EUR 70,00 oder EUR 50,00.

Kann ich während der Ausbildung ein Auslandspraktikum absolvieren?

Ja, unter gewissen Voraussetzungen ist ein Auslandspraktikum für Lehrlinge im Zuge des internationalen Fachkräfteaustauschs möglich.

Voraussetzungen für ein Auslandspraktikum:

  • Lehrling befindet sich im 2. Lehrjahr.
  • Mindestalter 16 Jahre
  • gute Leistungen, gute Englischkenntnisse

Falls mir der Beruf nicht gefällt – kann ich innerhalb des Betriebes die Ausbildung wechseln?

Dies ist zwar möglich, wird aber nur in seltenen Ausnahmen durchgeführt. Leichter ist es, von einem technischen Beruf zu einem anderen zu wechseln. Nicht möglich ist es, von einem technischen zu einem kaufmännischen Beruf zu wechseln, da hier kaum Ausbildungszeiten bzw. -inhalte angerechnet werden können.

Wie sehen meine Aufstiegschancen bei Kapsch TrafficCom aus?

Nach erfolgreichem Lehrabschluss stehen Lehrlingen bei Kapsch TrafficCom beruflich viele nationale und internationale Wege offen. Durch den aktiven Einsatz der eigenen Talente ist berufliche Weiterentwicklung jederzeit möglich. In diesem Sinne bietet das Unternehmen viele Aufgabenbereiche und umfangreiche Möglichkeiten.

Bestes Beispiel dafür: Martin Fichtner hat als Lehrling bei Kapsch begonnen und ist nun Geschäftsführer von Kapsch Components.

Gibt es bei Kapsch TrafficCom auch Sozialleistungen?

Neben der Lehrlingsentschädigung und eventuellen Leistungsprämien sind bei Kapsch TrafficCom weitere Soziallleistungen und Benefits wie zum Beispiel Essenszuschüsse, freie Fenstertage, etc. selbstverständlich.

Weitere Zusatzleistungen: Einkaufsvergünstigungen und spezielle Konditionen bei Partnern der Kapsch TrafficCom.

Zu den Kapsch TraffiCocm Benefits

Gibt es eine finanzielle Unterstützung für das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel?

Lehrlinge erhalten eine Lehrlings-Freifahrtskarte von den Verkehrsbetrieben.