Landscape orientation is not supported!
Please turn your device to portrait mode.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihr Nutzererlebnis und unsere Website stetig zu verbessern, zur Erhebung statistischer Informationen und um Anzeigen und Inhalte an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einwilligung widerrufen können, dann klicken Sie bitte hier! Durch die weitere Nutzung von kapsch.net stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Loading

Unternehmensmitteilung

21.11.2018

Kapsch TrafficCom – Ergebnisse für das erste Halbjahr 2018/19.

Highlights

  • Zweites Quartal 2018/19 sequenziell deutlich besser, aber im Jahresvergleich schwächer
  • Zeitliche Verschiebungen innerhalb von Bestandsprojekten wirkten sich auf Umsatz und EBIT aus
  • Bis zum Ende des Wirtschaftsjahres werden Entscheidungen zur Vergabe weiterer Großprojekte erwartet
  • Ausblick bestätigt: Umsatz und EBIT auf Vorjahresniveau

„Nach enttäuschenden ersten drei Monaten gelang uns im zweiten Quartal des laufenden Wirtschaftsjahres eine deutliche Verbesserung. Dass die Richtung stimmt, beweisen zudem die verschiedenen Neuaufträge, über die wir in den letzten Wochen berichtet haben. Wir arbeiten intensiv daran, bis zum Ende des Wirtschaftsjahres weitere schöne Erfolge vermelden können“, so Georg Kapsch, CEO Kapsch TrafficCom.

Wenn nicht anders angegeben, alle Werte in EUR Mio. Q2 2017/18 Q2 2018/19 +/- H1 2017/18 H1 2018/19 +/-
Umsatz 175,6 177,6  +1,2 % 339,8 335,8  -1,2 %
EBIT   13,5   10,7 -21,1 %   25,3   17,8 -29,5 %
    EBIT-Marge         7,7 %         6,0 %     -1,7 %p         7,4 %         5,3 %     -2,1 %p
Periodenergebnis    7,5    5,9 -21,0 %   14,1     8,4 -40,4 %
Ergebnis je Aktie (EUR)       0,58       0,49 -15,7 %       1,10       0,70 -36,8 %

Wien, 21. November 2018 – Kapsch TrafficCom erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2018/19 einen Umsatz von EUR 335,8 Mio. und lag damit knapp (-1,2 %) unter dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres. Das EBIT betrug EUR 17,8 Mio. (-29,5 %) und die EBIT-Marge sank von 7,4 % auf 5,3 %.

Wie das gesamte erste Quartal war auch der Beginn des zweiten Quartals noch von zeitlichen Verschiebungen innerhalb bestehender Errichtungsprojekte (ETC-Segment) beeinflusst. Nach einem traditionell eher ruhigen August verhalf ein guter September zu einem Quartalsumsatz 12,3 % über dem Wert für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres und auf Höhe des Vergleichsquartals des Vorjahres. Das Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit (EBIT) stieg sequenziell um 50,3 %, lag aber um EUR 2,9 Mio. unter dem Wert des zweiten Quartals 2017/18.

Das Finanzergebnis im ersten Halbjahr 2018/19 blieb zur Vergleichsperiode des Vorjahres stabil. Der Steueraufwand sank aufgrund des niedrigeren Vorsteuerergebnisses auf EUR 3,6 Mio. (Vorjahr: EUR 4,7 Mio.). Das Periodenergebnis für das erste Halbjahr 2018/19 betrug EUR 8,4 Mio. (Vorjahr: EUR 14,1 Mio.), was einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,70 (Vorjahr: EUR 1,10) entspricht.

Der Free Cashflow in Höhe von EUR -16,9 Mio. (Vorjahr: EUR -1,0 Mio.) spiegelte die schwächeren operativen Ergebnisse und die mehr als doppelt so hohe Zunahme des Nettoumlaufvermögen wider. Als Konsequenz davon und aufgrund der Dividendenausschüttung in Höhe von EUR 19,5 Mio. stieg die Nettoverschuldung auf EUR 31,7 Mio. (31. März 2018: Nettoguthaben von EUR 16,2 Mio.). Das entspricht einem Verschuldungsgrad von 14,4 %. Die Eigenkapitalquote war weiterhin stark bei 35,9 % (31. März 2018: 37,0 %). Die Bilanzsumme betrug EUR 614,6 Mio. (31. März 2018: EUR 621,1 Mio.).

Segmentergebnisse.

Im ersten Halbjahr 2018/19 entfielen 78,1 % des Umsatzes auf das ETC-Segment und 21,9 % auf das IMS-Segment.

ETC (Mautgeschäft).
Wenn nicht anders angegeben, alle Werte in EUR Mio.
Q2 2017/18 Q2 2018/19 +/- H1 2017/18 H1 2018/19 +/-
Umsatz 137,4 142,6 +3,8 % 260,7 262,1   +0,5 %
EBIT   17,4   17,8 +2,2 %   32,1   24,8 -22,7 %
    EBIT-Marge       12,7 %       12,5 %    -0,2 %p       12,3 %         9,5 %     -2,8 %p

Kapsch TrafficCom steigerte den Umsatz des ETC-Segments im zweiten Quartal 2018/19 auf EUR 142,6 Mio. Das ist ein Plus von 19,3 % im Vergleich zu den ersten drei Monaten. Die EBIT-Marge erreichte 12,5 % und lag auf Niveau des Vorjahres.

Im ersten Halbjahr stieg der ETC-Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 0,5 %, auf EUR 262,1 Mio. Dabei gelang es, einen Umsatzrückgang von 9,0 % in der Region EMEA durch Umsatzanstiege in den Regionen Americas (+17,7 %) und APAC (+44,0 %) auszugleichen. Das ETC-EBIT lag bei EUR 24,8 Mio. und damit 22,7 % unter dem Wert des Vorjahres. Dies resultierte primär aus den vergleichsweise schwachen Ergebnissen des ersten Quartals.

Im ersten Halbjahr verkaufte Kapsch TrafficCom 6,77 Millionen On-Board Units (Vorjahr: 5,85 Mio.).

IMS (Intelligente Mobilitätslösungen).
Wenn nicht anders angegeben, alle Werte in EUR Mio.
Q2 2017/18 Q2 2018/19 +/- H1 2017/18 H1 2018/19 +/-
Umsatz 38,2 35,0   -8,2 % 79,1 73,7 -6,8 %
EBIT  -3,9  -7,1 -83,0 %  -6,8  -7,0 -2,8 %
    EBIT-Marge    -10,2 %    -20,4 %   -10,2 %p      -8,6 %      -9,5 %   -0,9 %p

Im IMS-Segment sank der Umsatz im zweiten Quartal 2018/19 auf EUR 35,0 Mio. (-9,3 % gegenüber den ersten drei Monaten). Nach einem leicht positiven EBIT im ersten Quartal (EUR 0,1 Mio.) musste Kapsch TrafficCom in diesem Segment im zweiten Quartal einen operativen Verlust von EUR 7,1 Mio. hinnehmen.

Im ersten Halbjahr 2018/19 betrug der Segmentumsatz EUR 73,7 Mio. (-6,8 %). Rückgänge war in allen Vertriebsregionen zu verzeichnen. Während die Betriebsumsätze um 0,4 % stiegen, sanken die Errichtungsumsätze um 14,9 %. Das IMS-EBIT betrug im ersten Halbjahr 2018/19 EUR -7,0 Mio. und lag auf Niveau des Vorjahres (EUR -6,8 Mio.). Die ab September 2018 vollkonsolidierte Beteiligung Intelligent Mobility Solutions Ltd. in Sambia trug im Wesentlichen aufgrund von Währungsverlusten negativ zum EBIT bei. Weiters gab es operative Verluste im Geschäftsfeld Smart Urban Mobility sowie Anpassungen der Gewinnmargen bei einigen Bestandsprojekten.

Ausblick.

Trotz der bereits zahlreichen und teils substantiellen Projektgewinne im laufenden Wirtschaftsjahr arbeitet Kapsch TrafficCom weiterhin intensiv an spannenden Opportunitäten.

Das Management erwartet für das laufende Wirtschaftsjahr, bei Umsatz und EBIT das Vorjahresniveau zu erreichen. Dabei sind etwaige Währungs- und Sondereffekte nicht berücksichtigt. Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU (Brexit) im Frühjahr 2019 sollte keinen nennenswerten Einfluss auf die Ergebnisse von Kapsch TrafficCom haben. Der dortige Umsatz bewegt sich im einstelligen Millionenbereich.

Den Bericht zum ersten Halbjahr 2018/19 sowie weitere Materialien zu den Ergebnissen finden Sie ab heute, 7:35 Uhr (MEZ), unter: kapsch.net/ktc/ir.


Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit und vernetzte Fahrzeuge. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden aus einer Hand ab: von Komponenten über Design bis zur Errichtung und dem Betrieb von Systemen. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer, zuverlässiger, effizienter und komfortabler zu machen sowie die Umweltbelastung zu reduzieren.

Eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten in mehr als 50 Ländern rund um den Globus hat Kapsch TrafficCom zu einem international anerkannten Anbieter intelligenter Verkehrssysteme gemacht. Als Teil der Kapsch Group verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und notiert seit 2007 im Prime Market der Wiener Börse (Symbol: KTCG). Die aktuell mehr als 5.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten im Wirtschaftsjahr 2017/18 einen Umsatz von rund 693,3 Mio. EUR.

 

Pressekontakt:

Alf Netek
Chief Marketing Officer & Press Officer
Kapsch Aktiengesellschaft
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
T +43 50 811 1700
alf.netek@kapsch.net
Alexandra Vieh
Head of Marketing and PR, Global
Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
T +43 50 811 1728
alexandra.vieh@kapsch.net

Investorenkontakt:

Hans Lang
Investor Relations Officer
Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
T +43 50 811 1122
ir.kapschtraffic@kapsch.net